DEPRESSIONEN

So wie bei vielen anderen seelischen Erkrankungen spielen bei der Entstehung von Depressionen psychische, neurobiologische und soziale Faktoren eine wesentliche Rolle und wirken häufig komplex zusammen. Depressionen äußern sich unter anderem durch Veränderungen der Stimmung, Interessen- und Antriebslosigkeit sowie verminderte Leistungsfähigkeit. Depressionen können in jedem Alter auftreten und zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Frauen sind statistisch häufiger betroffen als Männer.

Eine Depression wird anhand verschiedener Symptome diagnostiziert. Depressionen können sich auch durch ungewöhnliche körperliche Symptome bemerkbar machen. Viele Betroffene scheuen sich lange Zeit, Hilfe zu suchen. Glücklicherweise steht man heutzutage einer Depression nicht mehr hilflos gegenüber. Es gibt im niedergelassenen Bereich die Möglichkeit der medikamentösen Therapie und der psychotherapeutischen Begleitung. Manchmal ist auch ein Aufenthalt in einem Krankenhaus notwendig, aber auch eine Aufnahme an Tageskliniken oder Rehaaufenthalte können hilfreich sein.

Wiener Straße 41, A-3100 St. Pölten | Boerhaavegasse 21, A-1030 Wien | Telefon: +43 (0) 680 2495741 | E-Mail: ordination@nerven-heilkunde.at